مخطط الموضوع

  • SCHWARZE KUNST IN ROT

    
    

    Forum Buchdruck & Bleisatz

    Auf diesen Seiten finden Sie aktuelle Informationen zu unserem Programm, Sie finden hier exemplarische Unterrichtsergebnisse und können ab demnächst eine Plattform benutzen, auf der Sie sich mit anderen Kursteilnehmern, mit Dozenten oder anderen interessierten Teilnehmenden austauschen können.


    Mit einem Klick auf den nachfolgenden Link gelangen Sie in das Postfach. Sie können dort Nachrichten hinterlassen oder direkt auf Einträge antworten. 

  • 1 Aktuelle Kurse

    Die Montagsdrucker – in der Weihnachtsdruckerei …

    In unserer großzügig ausgestatteten Druckwerkstatt können Sie Weihnachtsgrüße und Weihnachtszubehör der außergewöhnlichen Art auf Hochdruckpressen abziehen und vervielfältigen. Ihre Texte setzen Sie aus Holz- und Bleilettern, die Sie mit einfachen Illustrationen, zum Beispiel im Linoldruck, ergänzen können. Gestaltungsgrundlagen im Umgang mit Schrift und Typografie werden vermittelt. Als Unikate oder in kleiner Auflage können Sie Post-, Gruß- und Einladungskarten, Aufkleber, Plakate, Lesezeichen, Schachteln u. ä. mit Text und Grafik versehen. Auch kleine Liebhaberbücher und -broschüren in geringer Auflage sind möglich. 

    Brigitte Voit/Andreas Mayr · Werkhalle · Druckgrafikatelier · Frohschammerstr. 14a · 6 x mo 18.00 bis 21.00 Uhr · 9.11. bis 14.12.2020 · € 159.– · 6 Plätze 

    Kursnummer  L228060 

     

    Artefakte

    Gestalten und drucken mit Holz- und Bleibuchstaben 

    Wochenendkurs

    Hier können Sie Ihre Lieblingstexte typografisch wertvoll gestalten und mit originalen Holz- und Bleilettern in kleiner Auflage drucken. Ob ein grafisches Konzept zugrunde liegt oder Ihre Gestaltung aus dem vorhandenen Material heraus Form gewinnt, die Verbindung von Druckfarbe mit edlen Papiersorten hat ihre besondere Qualität. In der atmosphärischen Druckwerkstatt werden Ihre Werke im historischen Gutenberg-Verfahren mit alten Hochdruckpressen abgezogen. Auch Illustrationen/Grafiken können als Holz- oder Linolschnitt mit eingebunden werden. Bitte mitbringen: Arbeitskleidung. 

    Ev. Textvorlagen mitbringen. Linolplatten und Druckpapiere können im Kurs erworben werden.

    Brigitte Voit/Andreas Mayr · Werkhalle · Druckgrafikatelier · Frohschammerstr. 14a · sa/so 10.00 bis 17.00 Uhr · Pausen nach Absprache · 23.1. und 24.1.2021 · € 115.– · Vor Ort zu zahlen: Papiere und Linolplatten · 6 Plätze 

    Kursnummer  L228070

      

    Offenes Programm:

    Buchdruck – Offene Werkstatt und Infobesuch 

    Alle Freunde des Buchdrucks können hier frei arbeiten. Alphabete, Pressen und Farbe stehen individuell zur Verfügung. Die Termine können einzeln und unabhängig voneinander wahrgenommen werden. Bitte mitbringen: Arbeitskleidung. 

    Darüber hinaus laden wir dazu ein, sich über die Werkstatt und die Kursangebote zu informieren. Die Kursleiter demonstrieren Techniken und zeigen originale Druckergebnisse. Der reine Informationsbesuch ist kostenlos. 

    Andreas Mayr/Brigitte Voit · Werkhalle · Druckgrafikatelier · Frohschammerstr. 14a · mi 18.00 bis 21.00 Uhr · 9.12.20 und 20.1.2021 · € 24.– · je Termin · Vor Ort zu zahlen: Linolplatten und Druckpapier nach Verbrauch 

    Kursnummer L228010 

    +++ wegen Corona muss man sich bitte derzeit auch online anmelden +++

    • 2 Ausstellungen

      Unsere Verfassung – nur noch Nostalgie?

      Typografische Interpretationen auf Originaltapeten aus verschiedenen Jahrzehnten

      Vom 12.9. – 8.11.2020
      Kunstfenster  Cafe Ludwig
      Klopstockstraße 10, Petuelpark
      Brigitte Voit, typografischer-salon.de

      In Kombination mit den Tapetenmustern wirken die Artikel der Bayerischen Verfassung, was zum Teil an der in die Jahre gekommene Ausdrucksweise liegt, wie aus der Zeit gefallen und nicht mehr ganz ernst zu nehmen.

      Dabei sind sie, auch nach heutigem Maßstab, unmißverständlich und eindeutig formuliert. Die Intentionen der Verfasser sind eindeutig erkennbar und nur mutwillig mißzuverstehen. Nur scheint die Verbindlichkeit mit der Zeit nachzulassen.
      Wollen und können wir das verantworten – oder ist ein „Tapetenwechsel“ nötig?

      Neun im Buchdruckverfahren auf historischen Tapeten erstellte Typografien im Format 42 x 50 cm.

      Alle Einzelplakate seht Ihr weiter unten unter "Feine Sachen".

        

      Gewinner des Wettbewerbs „Die Würde des Menschen ist unantastbar“: Giovanni Arca

      Im Rahmen des Programmschwerpunkts Das Experiment: Deutschland und die Demokratie

      Vorstellung am 21.2.2020 im Einstein 28, Haus A um 12:30 Uhr

      siehe auch: #wirgewinnt.blog

      Entstanden bei uns in der Werkstatt in unserem Kurs zum Thema Typokratie  مبتسم

        

      Artikus – Liquid Liquide

      Ausstellung vom 26. – 28.4.2019 im UBO 9 in Aubing

      Bei einer Gruppenausstellung, organisiert vom Verein Artikus zum Thema Liquid Liquide, angelehnt an die Fluxus Bewegung, zeigten wir folgenden Beitrag mit dem Titel "Quo vadis".

      www.artikus-muenchen.de

      Quo Vadis Artikus Einladung

       

      TYPO OLYMPIADE (die zweite) im Kunstfenster

      Typografische Spiele(reien)

      Ausstellung vom 17.5. – 27.6.2018

      Eine Fortsetzung unserer ersten Ausstellung im Jahr 2017 im forum2 fand im Kunstfenster vom Cafe Ludwig im Petuelpark statt (Klopstockstraße 10).
       Es sind drei Plakate dazugekommen. Zusammen ergeben sie ein schönes, stimmiges Ensemble. 

       Kunstfenster 2

       

      TYPO OLYMPIADE im forum 2

      Typografische Spiele(reien)

      Ausstellung vom 21.6. – 28.7.2017

      Der Typografische Salon zeigte Arbeiten, die in dessen Buchdruck-Kursen entstanden sind. Was lag näher, als sich vom Ausstellungsort im Olympiadorf inspirieren zu lassen und das Thema „Olympiade“ aufzugreifen.
       Der Rahmen für die Teilnehmer orientiert sich am Design-Konzept aus dem Jahr 1972 von Otl Aicher. Als roter Faden zieht sich die Farbgebung und eine einheitliche Signatur der Plakate durch die Ausstellung.
      Diesen vorgegebenen Rahmen bespielten die Teilnehmer mit eigenen Ideen und Gedanken.
       Günter Ebert, ehem. Fachgebietsleiter Bildende Kunst der Münchner Volkshochschule, sprach zur Eröffnung.

       

       

       

      METROPOLIS 1.–26.7.2015 Kulturhaus Milbertshofen
      Midissage 18.7.

      Im Juli 2015 fand im Kulturhaus Milbertshofen eine Druckgrafik-Ausstellung zum Thema "Metropolis" statt. Der Künstler Andreas Kramer, ebenfalls bekannt durch Kurse in der Frohschammerstraße, initiierte dieses Projekt.

       

      Das Buchprojekt ist eine Zusammenarbeit verschiedener Druckwerkstätten mit dem Centro Internazionale della Grafica di Venezia. Dort wurde, zusammen mit dem Kurator Andreas Kramer, aus zahlreichen Grafiken das Buch produziert.

      Die Arbeiten sind in den unterschiedlichsten Techniken, z. B. Radierung, Siebdruck, Linolschnitt, Digitaldruck und Lithografie entstanden und alle im selben Format  20 x 20 cm gedruckt.
      Parallel dazu wird ein Video von Frank Brauer, mit Musik von Marco Brucksdorfer gezeigt, das bei der Erstpräsentation des Buches in der Kunstfabrik HB55 in Berlin gedreht wurde. Sie vermitteln einen Eindruck von der Vielfältigkeit des über 60 m langen, bzw. wenn zusammengefaltet, würfelförmigen Künstlerbuches.
      Das Buch sowie andere Zusammenstellungen der einzelnen Arbeiten werden in den nächsten Monaten in vielen der beteiligten Länder zu sehen sein. Unter anderem in diesem Frühjahr in Rom, Halle und München. In München werden einige Arbeiten aus den VHS-Ateliers in der Frohschammerstraße zu sehen sein, u.a. aus der Buchdruckwerkstatt Typografischer Salon München.

       

       
      AUGENSCHMAUS vom 17.1.– 28.2.2013 im Gasteig

      Unsere Tafel in ihrer ganzen Schönheit!



        

        

        

        

      Und nicht zu vergessen …

      unser Kochbuch und andere Delikatessen.

        

       

      • 3 Auswahlarbeiten vorhergehender Kurse

        Besser geht´s nicht.

        Wir vom typografischen Salon zeigen wie´s geht. غمزة

        co2-freee

        ABC-Salon 

        Ganz neu starteten wir 2016 eine Zusammenarbeit mit Teilnehmern aus einem "Alphabetisierungskurs", um ihnen die, für sie neue, Schrift und Sprache haptisch erlebbar zu machen. An eigenen Schriftkästen konnten sie ihre Buchstaben suchen und drucken. Es war durchaus eine Herausforderung für die Teilnehmer aus einem z.T. ganz anderen Kulturkreis die spiegelverkehrten Buchstaben zu erkennen, aber sie haben die Aufgabe hervorragend gemeistert.

        Zwei Plakate haben wir an zwei Vormittagen gesetzt und gedruckt, die Buchstaben A und I. Weitere sind in Vorbereitung.

        Den Buchstaben D haben wir im Rahmen der Lernwerkstatt im Juli 2016 hinzugefügt.

        Die Buchstaben E und N folgten im Februar 2018 mit ambitionierten Teilnehmern eines Integrationskurses, dicht gefolgt vom "t" im Herbst 2018.

           Dd   

        Kurse 2019

        Ein Vorgeschmack auf unsere Typokratie-Reihe: 100 Jahre Freistaat Bayern und 70 Jahre Grundgesetz, das Thema wird in unserem Artefaktekurs im November fortgesetzt.

        Revolution Grundgesetz Pak

        Frühjahrskurse

        Klebelayout und Ergebnis ABC mit Kindername

        Auch in diesem Artefakte-Kurs am zweiten Januarwochenende sind wieder schöne Sachen entstanden. (Foto links: Janina Morawek)

         

        Glückwunsch Janina Tango Plakate

         

        Kurse 2017/18

        Weihnachten 2c       

        Kurse 2015/2016

         

        Außerdem haben wir ein neues Gummituch aufgezogen, das etwas dünner ist und wir damit auch dickere Papiere auf der Presse verwenden können.

        Wir sichten unsere Schätze, nämlich unseren Fundus an Händen.

        Kurse 2014/2015

         

         

        AUS UNSEREN KURSEN 2013/2014

         

        Tannenbaum Poison 

        Ehklar Tiegel

         

        • 4 besondere Projekte

          FEINE SACHEN

          Unter dieser Rubrik stelle ich immer wieder ein paar Werke ein, die unsere Arbeit und die der Teilnehmer repräsentativ vorstellt und das Bild von unserer Werkstatt abrundet.

          Zum Schwerpunktthema "Demokratie" im Jahr 2019 entstanden unter anderem folgende Drucke mit Artikeln aus der bayerischen Verfassung.

                 

          Unsere Plakatserie Typo-Olympiade 2016-2018:

          Auf die Plätze fertig los Frauentürme Athlet Gewinner Verlierer

          Podest Synchronschwimmen Start Ziel Turm

          Olympiade Hol dicht Running Man schneller höher weiter

          Silvia Fackel Olympia ABC olympischer Geist 

          Unser neues Motto für das Jahr 2016:

           

          Hier eine Auswahl aus unserem Beitrag zur Ausstellung Metropolis. 

            

          Unser Teilnehmer-Beitrag zur Ausstellung Augenschmaus, Omas Outdoorschmankerl:

           

          Unsere Knigge-Reihe im folgenden:

              

              

           

          Fastenbrevier_Titel Fastenbrevier_innen

          Weihnachtskarten

          • 5 Neuanschaffungen

            Herbst 2017

            Wir sind sehr glücklich, dass sich unsere Werkstatt nach dem Brand weiterhin so gut entwickelt. Wir bekamen im Herbst weitere Schriften angeboten, die unsere Auswahl an Brotschriften aufstockt. Aber auch wunderschöne Schreibschriften sind darunter. Außerdem haben wir ein neues Satzregal bekommen. Wir haben inzwischen so viele volle Steckkästen, dass wir im Moment noch gar nicht an alle rankommen. So muss es sein.

             

            Sommer 2016

             

            Wir freuen uns sehr, dass wir von einer Druckerei viele Schriften übernehmen konnten, um einige unserer beschädigten Schriften nach dem Brand auszutauschen. Wir haben viele Helvetica und Folio-Kästen in verschiedenen Schriftgraden, so dass wir eine größere Auswahl innerhalb einer Schriftfamilie haben. Und natürlich wieder ein paar Exoten.

            Sommer 2014

             Holzschrank offen

            Gut Ding will Weile haben. Wir haben unseren Traumschrank für die Holzschriften gefunden und alle unsere großen Schriften sind nun übersichtlich sortiert und leicht zugänglich aufbewahrt. 
            Wir haben inzwischen auch eine Rillier- und Perforiermaschine, natürlich schön schwer und gußeisern, und haben Sie bei unserem Gemeinschaftsprojekt "Sommer in der Stadt" schon eingesetzt (siehe feine Sachen).

            Frühjahr 2014

            Soeben haben wir unsere Papierbestände enorm erweitert. Wir haben nun schönstes weißes Offsetpapier und cremefarbenes Buchdruckpapier in Hülle und Fülle, und zwar in großen Bögen.

            Frühjahr 2013

            grün 

            In unseren Farbbeständen fanden wir einige Neonfarben, die viel Verwendung fanden.

              

            Wir haben nochmal zugeschlagen und unseren Holzletternbestand erweitert. Vor allem haben wir eine schöne alte Jugendstilschrift in mehreren Größen gefunden, eine wunderbare Fraktur und die Reporter. Zu unserer besonderen Freude konnten wir unseren Klischeebestand um ganz viele verschiedene Hände erweitern, die geradezu auf ein Projekt einladen.

            Herbst 2012

             Neue Schriften 1 Neue Schriften 3

            Wie beim letzten Mal schon angekündigt haben wir neue Schriften bekommen. Größen von 40 bis 72 Punkt und alle fast unbenutzt. Am heißesten Tag des Jahres haben wir Kilo für Kilo in die Werkstatt getragen, aber es hat sich gelohnt. Einen Schrank aus den aufgelösten Beständen des Gloorsatzes konnten wir vorm Einschmelzen retten.

            Die Plakate freuen sich schon auf die Schriften.

            • 6 Chaos und Wiederauferstehung

              Schwelbrand in der Druckwerkstatt 

              Im Frühjahr 2015 kam es zu einer regelrechten Katastrophe. Durch eine Selbstentzündung eines Lappens fing der Lappencontainer Feuer und verrußte die ganze Werkstatt bis in die letzte Ecke und Ritze. Der ganze Betrieb musste eingestellt werden und die Renovierungsarbeiten gingen bis in den Sommer hinein. Auf den Bildern seht Ihr überall den Ruß und beispielhaft die Verfärbung von "ruß-geräuchertem" Papier. 

              Brand1 Brand2 

              Brand4 Brand5 Brand6 Brand3

              Die Werkstatt erstrahlt nun in neuem Glanz und wir sind dabei, die Buchdruckwerkstatt wieder auf Hochglanz zu bringen. Alle Maschinen und Schriften haben einen Ölüberzug zum Schutz erhalten, der muss nun wieder weg. Die Maschinen wurden alle zerlegt und gesäubert, da der Ruß innerhalb von Tagen Eisen zum Rosten bringt. Viel Papier und Druckbelege mussten wir leider wegschmeißen und auch das gerettete Papier wird uns, dank seines Odeurs, noch lange an den Brand erinnern. 

              Brand7 Brand8

              • هذا الموضوع

                7 Entstehung der Ausstellung TYPO Olympiade

                TYPO-OLYMPIADE – Die Fortsetzung

                Nach unserer ersten Ausstellung im forum2 haben wir noch ein paar weitere Plakate in unseren Kursen fertiggestellt, die wir mit den anderen am 17. Mai 2018 im Kunstfenster vom Cafe Ludwig im Petuelpark zeigen können. Die Ausstellung beginnt am 17. Mai um 19 Uhr und endet am 27.6.2018.

                Cafe Ludwig, Kunstfenster, Klopstockstraße 10 im Petuelpark

                Einladung Kunstfenster Cafe Ludwig 

                TYPO-OLYMPIADE – Der Werdegang

                Im Herbst 2016, nach der XXXI. Olympiade, entschlossen wir uns, wieder mal auf eine Ausstellung hinzuarbeiten. Im forum 2 im Olympiadorf können wir im Juni Arbeiten aus unseren Kursen zeigen. Was liegt näher, als das Thema Olympiade aufzugreifen, noch dazu, da wir uns mit dem Austellungsort im Olympiadorf an einem der inspirierendsten und maßgebenden Orte der Olympiageschichte befinden. 

                Der Titel heißt: Typo-Olympiade. 

                In den letzten Zügen vor der Vernissage bereiten wir uns auf die Siegerehrungen vor.

                Hier seht ihr unsere Fortschritte.

                Alles wollen wir nicht verraten, aber hier noch ein paar Schmankerl aus unserer Plakatserie.

                 

                Da die Ausstellung immer näher rückt, haben wir auf die schnelle noch eine Ankündigung gestempelt, die im Cafe Ludwig auf die Ausstellung im forum 2 hinweisen soll. Ganz fertig ist sie noch nicht, aber es schaut auch so schon hübsch aus.

                Sogar eine Siegermedallie gibt es bei uns.

                 

                Über Ostern waren wir sehr fleißig. Mit einem extra eingerichteten Sonderkurs ging es jetzt zügig voran. Inzwischen haben wir 7 Plakate fertig und noch ein paar sind auf dem Weg. Ich zeige Euch hier nur die Arbeitsschritte, um nicht die Ergebnisse vorwegzunehmen. Diese könnt Ihr dann bei der Ausstellung im Orignial bewundern.

                 

                 

                 

                Die erste, farbige Druckform ist schon fertig, die zweite Form in schwarz kommt noch.

                 

                Hier ist unsere ganze Farbpalette im Einsatz, der Satz rechts ist hier im Probedruckstadium.

                 

                Unser Logo ist endlich druckreif und wir codieren die Plakate schon vor, damit sie von Euch mit Leben gefüllt werden können.

                 

                Wir möchten auf jeden Fall eine Plakatserie erstellen. Der rote Faden der Ausstellung wird die Farbgebung sein, wir verwenden nur die Farben von 1972 und es gibt eine einheitliche Codierung der Drucksachen, die der Codierung Otl Aichers entlehnt ist, aber doch ganz anders.

                • 8 Entstehung Augenschmaus

                  AUGENSCHMAUS in Arbeit

                  Die Werkausstellung nimmt Formen an

                  In den letzten Monaten haben wir noch Einiges auf die Beine gestellt, auch dank der tollen Unterstützung und der Ideen unserer Teilnehmer. Unsere Plakatserie zum Thema Essen ist so gut wie fertig, der Läufer ist in der Fertigstellung und neue Rezepte werden Ihre Liebhaber finden. (Nicht zu vergessen, die vielen Weihnachtskarten, die dieses Jahr unter dem Baum lagen.)

                    

                    

                   


                   

                    

                  Neue Werkausstellung im Gasteig im Januar 2013

                  Anfang nächsten Jahres gibt es wieder eine Gemeinschaftsausstellung im Gasteig. Das Titel: "Augenschmaus". Wir möchten uns an der Ausstellung beteiligen und haben die Idee einer "Typo-Tafel" ausgeheckt. Wir möchten wirklich einen großen Tisch decken und alles Zubehör für eine feine Tafel bedrucken und gestalten. In den nächsten beiden Kursen möchten wir das Thema Essen gerne mit Euch weiterbearbeiten.

                  Begonnen haben wir mit Servietten, Kochmützen und -schürzen, Blumenschmuck und Weinetiketten. Desweiteren wollen wir noch einen Tischläufer, Menükarten u.a. mehr auf die Tafel stellen.

                  Als Kontrast zur feinen Tafel haben wir uns dann noch einen Fast Food Tisch überlegt.

                  Die Tortenstückchen sind inzwischen schon "gebacken" und das Geschirr ist auf dem besten Weg, es muss noch gebrannt werden.

                  In dieser Rubrik werde ich Euch auf dem Laufenden halten und immer wieder neue Bilder einstellen. 

                    Torte 1 Torte 3 

                  Geschirr 1 Geschirr 2

                  • 9 Impressionen aus der Werkstatt

                     
                      

                    Die Bilder zeigen Euch mit welchen Materialien wir arbeiten und verdeutlichen, warum auch die kleinsten Sachen manchmal sehr lange dauern. Auf dem ersten Bild liegt auf dem Satzschiff die Ahle, der fertige Satz und die Setzlinie, daneben der Winkelhaken. Der Ausschluss-Haufen daneben ist immer der Rest nach dem Auflösen des gedruckten Satzes, der auch wieder aufgeräumt werden will. Unten ist ein Setzkasten für Brotschriften zu sehen. Daneben unser kleiner Hohner Tiegel, sehr gut geeignet für Postkarten.


                      

                    Hier seht Ihr unsere Korrex mit dem neuen Aufzug und eine der aktuelleren Anschaffungen, nämlich unsere kleine Abziehnudel.

                    • BR-Film

                      Ein Filmbeitrag des Bayerischen Fernsehens über die Werkausstellung 'Schwarze Kunst' der Münchner Volkshochschule, Gasteig 2010.